Bestandsaufnahmen und Trends in NRW

Blauer_Balken_Bestandsaufnahme_und_Trends_Kultur_und_Kreativwirtschaft_NRW
„Auf Grundlage dieser Erkenntnisse lassen sich folgende Kernaussagen zur aktuellen Lage der Branche in Nordrhein-Westfalen machen:
Die Kultur- und Kreativwirtschaft trägt signifikant zur Wertschöpfung und zum Umsatz in NRW bei und entwickelt sich im Konjunkturaufschwung besonders dynamisch.
Die Zahl der Erwerbstätigen entwickelt sich innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft deutlich dynamischer als in der Gesamtwirtschaft.
Werbemarkt, Designwirtschaft und Software-/Games- Industrie sind die ökonomischen Zugpferde der Branche in Nordrhein-Westfalen.
Starke regionale Cluster prägen das Bild der nordrhein-westfälischen Kultur- und Kreativwirtschaft. Kultur- und Kreativwirtschaft ist Treiber und Vorreiter in der Digitalisierung.
Mit ihrem ständigen Fluss an kreativen und innovativen Ideen fungiert die Kultur- und Kreativwirtschaft als zentraler Impulsgeber für weitere Branchen: Innovations- und Produktionsprozesse vieler traditioneller Wirtschaftszweige in NRW profitieren durch die Kultur- und Kreativwirtschaft.
Das hohe Nachfragepotenzial macht NRW zu einem attraktiven Markt der Kultur- und Kreativwirtschaft.“


Quelle: Kreativ-Report NRW - Ökonomische Bedeutung und Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordrhein-Westfalen; Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 2012, S. 6. 
http://www.mweimh.nrw.de/wirtschaft/_pdf_container/Kreativ-Report_NRW_2012.pdf