Kultur- und Kreativwirtschaft an der Hochschule Macromedia Berlin

In zwei komprimierten Blöcken von je zwei Tagen wurden die Geschichte des Kultur- und Kreativwirtschaftsbegriffs, die Entstehung und Entwicklung unterschiedlicher Ansätze und Konzepte im internationalen, nationalen und kommunalen Kontext behandelt. Der besondere Blick galt den Auswirkungen der Digitalisierung auf Märkte und damit auf Karriereperspektiven. Das wurde ergänzt durch die unternehmerische Sichtweise mit praktischen Bezügen zur Karriereplanung von KulturmanagerInnen mit Aspekten authentischer Marktpositionierung zum Karrierestart – eine Mischung aus Theorie und Praxis kombiniert mit Einzel- und Teamübungen. 

Vielen Dank an dieser Stelle für die gute Vorbereitung und angenehme Zusammenarbeit mit der Hochschule Macromedia. Mehr Informationen zur Hochschule finden sich unter http://www.macromedia-fachhochschule.de.